Susanne Gerlach  |  Hundetraining und Verhaltensberatung
Mensch-Hund-Team
Über mich
Einzelberatung
Welpengruppe
Junghundegruppe
Hundegruppe
Trainingsgelände
Teams-On-Tour
Spaß muss sein
Sachkunde-Nachweis
Seminare/Workshops
Termine/Kursangebot
Kontakt
AGBs | Impressum
Sie und ihr Hund: ein Leben im Team.
Allgemeines
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil aller Verträge mit unseren Kunden. Mit seiner Anmeldung bestätigt der Kunde/die Kundin die vorliegenden AGB gelesen, verstanden und akzeptiert zu haben.

Anmeldung & Vertragsabschluss
Mit der Anmeldung (telefonisch/schriftlich) bietet der Interessent der Hundeschule Gerlach (Inhaberin Susanne Gerlach) den Abschluss des Vertrages verbindlich an. Der Vertrag kommt mit der Annahme durch die Inhaberin der Hundeschule Gerlach zustande und bedarf keiner bestimmten Form.

Zahlung
Die Anmeldung zu Einzel- und Gruppentrainings sowie Seminaren, Workshops oder sonstigen Veranstaltungen der Hundeschule Gerlach verpflichtet zur Zahlung der vereinbarten Gebühr in bar und im Voraus. Alle Preise sind Bruttopreise und verstehen sich inkl. der gesetzl. Mehrwertsteuer. Aufgrund der Kleinunternehmerschaft sind alle Leistungen laut UStG. umsatzsteuerfrei. Der Kunde/die Kundin ist nicht berechtigt, wegen streitiger Gewährleistungsansprüche die Gebühr zurückzuhalten oder mit nicht anerkannten oder rechtskräftig festgestellten Gegenforderungen aufzurechnen oder ein Zurückbehaltungsrecht geltend zu machen.

Rücktritt
Eine Absage oder Verschiebung des vereinbarten Trainings/sonstige Veranstaltung muss mindestens 24 Stunden vorher durch den Kunden/die Kundin erfolgen. Erfolgt dies nicht oder später, wird das Training/die Veranstaltung berechnet. Einen Ortswechsel des geplanten Trainings/Veranstaltung behält sich die Hundeschule Gerlach vor. Die Hundeschule Gerlach behält sich vor vom Vertrag ohne Einhaltung einer Frist zurücktreten, wenn der Kunde/die Kundin das Training/die Veranstaltung bewusst stört, der Kunde/die Kundin sich den Anweisungen der Trainerin widersetzt oder der Kunde/die Kundin sein Tier vorsätzlich misshandelt bzw. sich entgegen dem TierSchutzGesetz verhält Bereits gezahlte Gebühren – auch für nicht in Anspruch genommene Leistungen - werden in diesem Fall nicht erstattet. Bei Ausfall der Trainerin werden die ausgefallenen Leistungen zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt oder – falls dies nicht möglich ist - die geleisteten Zahlungen ohne Abzug zurückerstattet.

Haftung
Die Hundeschule Gerlach Inhaberin Susanne Gerlach haftet nur für Schäden, die von ihr vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt werden. Die Hundeschule Gerlach übernimmt keinerlei Haftung für Personen-.Sach- oder Vermögensschäden, die durch die Anwendung der gezeigten Übungen entstehen sowie für Schäden/Verletzungen, die durch teilnehmende Hunde entstehen. Jegliche Begleitperson sind durch den Kunden/die Kundin von dem Haftungsausschuss in Kenntnis zu setzen.
Die Teilnahme oder der Besuch der Trainings-.Spiel- und Beratungsstunden oder anderen Veranstaltungen der Hundeschule erfolgt auf eigenes Risiko. Der Kunde/die Kundin haftet für die von sich und/oder ihrem/seinem Hund verursachten Schäden.

Mitwirkungspflicht der Kunden
Jeder Kunde/jede Kundin ist verpflichtet, den Anweisungen der Trainerin Folge zu leisten und entsprechend dem Ausbildungs-/Prüfungsziel aktiv mitzuwirken. Eine Erfolgsgarantie des Trainings wird nicht gegeben, da der Erfolg des Trainings maßgeblich von dem Kunden/der Kundin selbst abhängt. Der Kunde/die Kundin versichert, dass sein Hund geimpft (bei Welpen dem Alter angemessen), entwurmt und ungezieferfrei, behördlich angemeldet und ausreichend haftpflichtversichert ist. Auf Verlangen hat der Kunde/ die Kundin Impfpass, Anmeldebescheinigung und Police der Haftpflichtversicherung vorzuzeigen.

Ausschluss
Ein Kunde/eine Kundin, die die jeweiligen Gebühren nicht entrichtet haben oder die Veranstaltung nachhaltig stören, können durch die Veranstalterin ausgeschlossen werden. Eine Pflicht zur Rückzahlung bereits entrichteter Gebühren besteht in diesem Fall nicht.

Versicherungsschutz
Der Kunde/die Kundin sind für den bestehenden Haftpflicht-Versicherungsschutz ihrer Person und ihrer Hunde verantwortlich. Evtl. vor Ort verursachte Schäden werden direkt dem Kunden/der Kundin in Rechnung gestellt.

Sonstiges
Im Falle der Unwirksamkeit einzelner Klauseln der vorstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt.

Geltung
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden ab 01.08.2010 für alle neuen Verträge wirksam.

Gerichtsstand
Gerichtsstand für alle Ansprüche ist Heist.

Schlussbestimmungen
Vertragssprache ist Deutsch. Sollte eine Bestimmung dieser Bedingungen nichtig sein oder werden, so bleiben die Bedingungen im Übrigen wirksam. Die Hundeschule Gerlach und der Kunde/die Kundin werden die nichtige Bestimmung durch eine wirksame ersetzen, die dem Willen der Vertragspartner rechtlich und wirtschaftlich am nächsten kommt.